Air 14 Payerne

Im Jahr 2014 feiert die Schweizer Luftwaffe ihr hundertjähriges Bestehen! Gleichzeitig feiert die Patrouille Suisse ihr 50-jähriges und das PC-7 Team sein 25-jähriges Bestehen.
Diese Termine, 30. bis 31. August und am 6. bis 7. September 2014 muss man sich merken. Denn dann finden auf dem Militärflugplatz in Payerne an den zwei Wochenenden ein internationales Luftfahrttreffen mit Flugshows statt.

 

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack zur Einstimmung:

Trailer AIR 14 PAYERNE  30.-31. August und 6.-7. September 2014


Waschtag für den A380

Quelle: Airliners.de

 

 

Flugzeuge sind Technikwunderwerke, gewaschen werden sie aber nicht mit Hightech, sondern meist von Hand. Ein Knochenjob für Flugzeugwäscher, vor allem, wenn sie den Superflieger A380 schrubben.

© dpa/Fredrik von Erichsen

Ein Airbus A380 der Lufthansa wird in einem Hangar auf dem Flughafen in Frankfurt am Main gewaschen.

Ein Airbus A380 der Lufthansa wird in einem Hangar auf dem Flughafen in Frankfurt am Main gewaschen.

In gelben Gummistiefeln stapft ein Flugzeugwäscher am Rumpf des Airbus A380 entlang. Aus einem meterlangen Schlauch spritzt er weißen Seifenschaum auf den Superflieger. Seine Kollegen schweben auf Hebebühnen am Heck vorbei und verteilen die glitschige Masse mit langen Wischern. Ihr Auftrag: das größte Passagierflugzeug der Welt einseifen. Die Maschine, die am Morgen aus San Francisco kam, braucht eine ordentliche Dusche. Das funktioniert bei der Lufthansa Technik am Frankfurter Flughafen nicht mit Hightech – sondern mit Handarbeit.

Weiterlesen …

AF447-Ermittler veröffentlichen Sicherheitsempfehlungen

Quelle: airliners.de mit BEA

 

Dritter Zwischenbericht belastet Crew und Training

 

 

Die französische Fluguntersuchungsbehörde BEA hat als Konsequenz aus dem Absturz einer Air-France-Maschine vor zwei Jahren zahlreiche Sicherheitsempfehlungen herausgegeben. In ihrem dritten Zwischenbericht listet die Behörde zudem eine Serie von Fehlern auf, die zu dem Unglück geführt haben.

© dpa/Emma Foster

Einer der beiden Flugschreiber des Airbus A330 der Air France AF447

Einer der beiden Flugschreiber des Airbus A330 der Air France AF447

Die französischen Flugunfallermittler haben heute in Paris bei der Vorstellung des dritten Zwischenberichts zum Air-France-Absturz vor zwei Jahren über dem Atlantik eine Reihe von Fehlern und Versäumnissen genannt, die letztlich zum Absturz des Airbus A330 geführt haben.

Weiterlesen …

AF447-Vorbericht veröffentlicht

Quelle: Airliners.de

 

Widersprüchliche Geschwindigkeitsangaben und überzogener Flugzustand

Kurz vor dem zweiten Jahrestag des Absturzes der Rio-Paris-Maschine über dem Atlantik haben die Unfallermittler erste Ergebnisse der Auswertung der Flugschreiber veröffentlicht. Demnach kam es im Cockpit zu einer Inkonsistenz der Geschwindigkeitsanzeigen, bevor die Maschine einen überzogenen Flugzustand einnahm und absackte.

© BEA

Flugbahn von AF447. Die orange Markierung zeigt die letzte bekannte Position der Maschine.

Flugbahn von AF447. Die orange Markierung zeigt die letzte bekannte Position der Maschine.

Die französische Unfallermittlungsbehörde BEA hat am Freitag auf ihrer Website einen vierseitigen Vorbericht zum Absturz von Flug AF447 vorgelegt. Demnach kam es im Cockpit zu einer Inkonsistenz und später zu einem komletten Ausfall der Geschwindigkeitsanzeigen. Die elektronischen Flugassistenzsysteme des A330 standen daraufhin nicht mehr zur Verfügung.

In der Folge geriet der A330 in einen überzogenen Flugzustand. Der dreiköpfigen Crew aus Kapitän und zwei Copiloten gelang es in den folgenden 3 Minuten und 30 Sekunden bis zum Aufprall auf dem Wasser nicht, das Flugzeug zu kontrollieren.

Weiterlesen …

Boeing 747-8I vor Erstflug



Wieder mal was neues von meinem Lieblings- Flugzeugtyp, der B747. Nun fliegt sie hoffentlich bald wieder vermehrt.


Quelle: airliners.de
Der Erstflug der neuen Boeing 747-8 Intercontinental rückt näher. Wie der amerikanische Flugzeugbauer am Donnerstag mitteilte, öffnet sich das Zeitfenster für den Erstflug der 747-8 Intercontinental am Sonntag, den 20. März, um 10:00 Uhr Pacific Standard Time (18:00 Uhr deutscher Zeit) auf dem Paine Field in Everett, Washington.



Start und Landung des Erstflugs werden via Webcast live übertragen. Die Webübertragung kann unter newairplane.com/747/incredible/#/webcast miterlebt werden. Vor dem Erstflug müssen jedoch noch Rolltests absolviert werden, die in den nächsten Tagen anstehen. Sowohl die Rolltests als auch der Erstflug sind wetterabhängig.


Boeing feierte Mitte Februar den Roll-out der neuen Boeing 747-8 Intercontinental präsentiert. Anfang März wurden das erste Mal alle vier Triebwerke angelassen. Am vergangenen Wochenende hatte Boeing die „Gauntlet Tests“ mit der 747-8 Intercontinental abgeschlossen. Dabei werden für die Systeme die gleichen Bedingungen wie im Flug simuliert.

FAA lässt Sauerstoff-Generatoren ausbauen



Soweit sind wir schon, lest einfach diesen Artikel mal.




Quelle: airliners.de und AFP

Die amerikanische Flugsicherheitsbehörde FAA hat die einheimischen Fluglinien aufgefordert, die Sauerstoff-Notversorgung auf Flugzeugtoiletten auszubauen, da die chemischen Generatoren für Anschläge verwendet werden könnten. Frankreich und Kanada folgten ebenfalls der Anweisung.

Auf Anweisung der US-Flugsicherheitsbehörde FAA haben die Fluggesellschaften in den USA die Sauerstoff-Notversorgung auf Flugzeugtoiletten entfernt. Die chemischen Sauerstoffgeneratoren hätten ein Sicherheitsrisiko dargestellt, da sie für Anschläge hätten verwendet werden können, teilte die Behörde FAA am Freitag in Washington mit. Die Anweisung an die Fluggesellschaften sei vertraulich ergangen, um diese verwundbare Stelle in der Flugsicherheit nicht öffentlich werden zu lassen. Die Airlines hätten der Anordnung bereits Folge geleistet.

Piloten und Passagierverbände kritisierten den Schritt, weil er die Fluggäste im Fall eines Druckverlusts auf der Toilette einem hohen Risiko aussetze, während Gäste auf den Sitzplätzen in diesem Fall auf Sauerstoffmasken Zugriff hätten. Die FAA erklärte, es werde derzeit an der Entwicklung sicherer Sauerstoffnotfallgeräte auf den Toiletten gearbeitet. Flugbegleiter seien angewiesen, besonders auf Passagiere auf den Toiletten zu achten, wenn in der Kabine die Sauerstoffmasken eingesetzt würden. Diese Fälle seien ohnehin „extrem selten“.

Neben Kanada hat auch Frankreich die Ausschaltung des Sauerstoffsystems auf Flugzeugtoiletten angeordnet. Die französische Pilotengewerkschaft SNPL übte am Freitag scharfe Kritik. In Europa stehe Frankreich damit alleine da, und es gebe noch keine Maßnahme für den Fall eines Druckverlustes, kritisierte ihr Sprecher Yves Deshayes.

Rolling Stones in Dübendorf 2008

Am 5. August 2005 war ich sozusagen VIP beim Rolling Stones Konzert auf dem Militärflugplatz Dübendorf. Als Feuerwehrmann war ich Backstage und ganz nah am Star. Nur die Luftbilder, die ich hier zeige, habe ich nicht geschossen. Denn ich war am Boden und schaute da zum rechten. Aber nun lasse ich die Bilder sprechen oder seht und hört euch das Video an.
Auch die Patrouille Suisse war im Abenprogramm vertreten.

Rolling Stones Backstage in Dübendorf Video